Die Mutter unserer Autorin hat ADHS. Was bedeutet das für ihre Tochter?

http://www.sueddeutsche.de/leben/adhs-ein-grosses-kind-1.2778159

als ich den artikel fand, war mir (kurz vorm lesen) bang zumute, bin ich doch selber ne mutter mit adhs (und autistischen zügen) , und mir waren meine unzulänglichkeiten als meine tochter klein war,  nur allzu bewußt

zb. haßte ich jegliche art von kindergarten/schul-zwangs-bastel-feier-sozialisiererei und hab mich gedrückt wo immer das möglich war

ich bin auch nicht so der small-talk-held, gespräche über pandemien, psychiatrie, therapie-methoden, sprich,  ihr ahnt es schon, jedes meiner SI (special interest) sind okay, und ich kann gespräche echt schnell umbiegen, auf eins meiner SI …aber dumm, inhaltslos und langweilig übers wetter rumschwallen, mußte ich mir erst eisern antrainieren

beim lesen mußte ich doch schmunzeln, weil meine tochter (ohne jeglichen autistischen zug, nicht mal ne winzige lok) der mama viel mehr ähnelt 😀

bei uns war ich diejenige die ausschließlich schwarz trägt, auch noch rote haare hat, überpünktlich ist, listen über alles mögliche führt, termine doppelt und dreifach einträgt (wofür gibt es reminderfox und handys….und kalender) immer zu früh kommt und genervt ist, wenn jemand beim telefonieren mit mir noch mit einem dritten redet

trotzdem war ich mirakulöserweise meiner tochter nie peinlich, zumindest hat sie es mir nicht direkt gesagt,….im gegenteil, ich hatte ein unglaublich intelligentes, vielseitig interessiertes und hinterfragendes kind, das ich auch gemocht hätte, wenn sie nicht meine tochter wäre, ich habe es genossen, das sie sich auch mit 16 noch an mich gekuschelt hat, beim busfahren

meine tochter kann ganz viel, was ich nicht kann, und ich ganz viel, was sie nicht kann, zusammen waren wir ein cooles team, so richtig ist uns das, glaube ich, beiden erst bewußt geworden, als sie 600 km weit weg zog

sie ist die VIEL geduldigere und intuitivere mutter und ich bewundere sie abgrundtief, wie sie trotz 2 kindern ihren haushalt im griff hat

ich bin gespannt was ihre söhne schreiben werden, wenn sie erwachsen sind, ich glaube, ich druck den artikel aus, und schenk sie enkel 1 zum 18 (direkt dannach flüchte ich, wahrscheinlich gemeinsam mit ihm,  in einen atombombensicheren bunker)

#Wir schweigen nicht!

und noch eine laute stimme

innerwelt

Der dritte Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung und pünktlich dazu, aber auch anhand der aktuellen Ereignisse bei Aktion Mensch oder rund um ABA, ruft Quergedachtes zu einer Aktion auf, an der ich mich beteiligen möchte.

Zur Zeit habe ich mal wieder eine stille Phase. Ich habe mich die letzten Wochen ausgepowert und brauche daher wieder einige Zeit, bis ich vollständig regenerieren kann.
An manchen Aktionen konnte ich mich daher nicht mitbeteiligen. Obwohl sie alle wichtig waren und ich gern gewollt hätte. Aber es fällt mir derzeit sehr schwer.
Das heisst aber nicht das ich still bleibe.

Vielmehr gehe ich eher ein paar Schritte zurück, aber nur um Anlauf zu nehmen.

Ja, ich werde laut sein. Ich werde nicht schweigen.

Ich setze mich schon sehr lange für die Aufklärung über Autismus ein.
Das hat verschiedene Gründe. Zum einem, weil ich selber oft mit meinem Umfeld zu kämpfen…

Ursprünglichen Post anzeigen 395 weitere Wörter

Wir schweigen nicht! informationen und meinungen zu ABA aus der „nicht vorhandenen“ autismus-community

diese videos zeigen wie man nach meiner unmaßgeblichen meinung und der, der meisten erwachsenen autisten NICHT mit kindern umgehen sollte, vorsicht, das kann massivst triggern, klinikpackung taschentücher und kotzeimer daneben stellen, bevor man das ansieht:

http://www.youtube.com/watch?v=V0jBdBabBMA

http://www.youtube.com/watch?v=VtNUsAM5rIw

http://www.youtube.com/watch?v=P615UO1Sl30

https://www.youtube.com/watch?v=ks4z9S6_9Io

 

https://innerwelt.wordpress.com/2013/06/06/wieviel-an-anpassung-ist-denn-noch-notig/

https://quergedachtes.wordpress.com/2015/03/18/botschaft-zum-thema-aba/

http://www.autismus-mfr.de/images/articles/Stellungnahme_gegen_ABA.pdf

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10205556404857071&set=a.10204893443323447.1073741834.1460883367&type=1&fref=nf

http://auties.net/aba-finanzierung

http://auticare.de/auticare-zur-aba-therapie/

http://autismus-kultur.de/autismus/politik/fehlverhalten-der-verhaltensanalytiker.html

http://ellasblog.de/wp-content/uploads/2015/02/Stellungnahme-gegen-ABA.pdf

http://autismus.ra.unen.de/archiv/topic_5339.html

https://quergedachtes.wordpress.com/2013/06/02/wenn-festhalten-als-abartig-empfunden-wird/

https://butterblumenland.wordpress.com/2015/03/23/aba-der-umgang-mit-kritik-will-gelernt-sein/

http://auties.net/aba

https://butterblumenland.wordpress.com/2015/04/15/antwort-auf-die-stellungnahme-zur-kritik-an-aba/

http://tageshauscaos.auticare.de/

https://sabrinastolzenberg.wordpress.com/2015/04/16/reaktion-auf-die-stellungnahme-zur-kritik-an-aba/

http://autismus-kultur.de/autismus/politik/fehlverhalten-der-verhaltensanalytiker.html

https://autlandnuernberg.wordpress.com/2015/01/03/aba-reparaturwahn-und-was-ihr-uns-wirklich-antut/

https://kanner840.wordpress.com/2014/10/27/unterschied-zwischen-normal-therapie-und-autismus-therapie-von-steinzeit-planet/

https://www.facebook.com/notes/autistic-strategies-network/statement-on-aba-cdmms-and-other-harmful-practices-imposed-on-autistic-people/1565400283693697?hc_location=ufi

VERLIEBEN IST EIN SPIEL MIT DEINER LIEBE

Du verliebst dich nie in einen Menschen, das ist eine Illusion.
Du verliebst dich immer nur in die Aspekte von dir, die du liebst. Die spiegelt dir der andere.
Verliebtheit ist ein Spiel und dient dir, um die Liebe in dir zu entdecken und deine Liebe ist unendlich.

Verliebtheit bedeutet, du bist mit allem einverstanden, was dir der andere gerade spiegelt.
Hört das Verliebtsein „in einen anderen“ auf, scheinst du gefüllt zu sein.
Hier entscheidet sich, ob du keine Bestätigung mehr für dich brauchst und selbstverliebt deinen Part einer liebevollen Beziehung einnimmst oder aufgrund der mangelnden Anziehung den Menschen nicht mehr brauchst und wieder nach jemandem Ausschau hälst, der dir zeigt, was an dir liebenswürdig ist.

Solange du dich nur in der Verliebtheit geliebt fühlst, solange hast du Angst, dich voll und ganz zu zeigen, dich selbst voll und ganz zu lieben.
Wenn du Angst vor deiner eigenen Größe und unbändigen, bedingungslosen Liebe hast, wirst du dich nie in Menschen verlieben, die dir deine Größe und Liebe spiegeln.

Außer du erlaubst dir, das Risiko einzugehen, von dieser Liebe überrollt, überfordert, ‚getötet‘ zu werden!
Aber bei letzterem bräuchtest du dann wenigstens keine Angst mehr zu haben.

Allerdings wird dich auch nichts Geringeres als diese Größe und diese, unbändige, verspielte Liebe mehr inspirieren.

Du hast die Wahl!
Du bist immer ein attraktives Angebot, ob du es zulässt oder nicht!

Gastbeitrag von Janet Beyer-Laus

„Liebt mich so wie ich bin“ ein Gastbeitrag von Pjonga

Liebe Mama, lieber Papa

Ich sehe die Welt anders als ihr, ich rieche, schmecke und fühle anders als ihr. Ich verstehe viele Dinge nicht. Warum ärgert ihr euch wenn es regnet? Ändern könnt ihr es doch eh nicht. Wieso sagt ihr Tante Anna nicht das sie in diesem Kleid schrecklich aussieht, wenn sogar euch der Anblick stört?

Andere sagen ich bin nicht normal. Aber was ist normal? Kalle mag keine Bananen und Luisa hat blonde Haare, ganz im Gegensatz zum Rest ihrer Familie.

Diese Welt ist so viel, so bunt, so laut, so voller Gerüche. Manchmal wird das alles zu viel. Ich weiß selbst nicht wieso, aber dann tut es weh, dann geht nichts mehr, ich möchte dann nur noch meine Ruhe. Es tut dann weh, in meinem Kopf, in meinem Körper.
Manchmal tue ich mir selbst weh um den Schmerz aus meinem Körper zu bekommen. Manchmal schreie ich so laut ich kann.

Papa schimpft wenn er sich mit dem Hammer auf den Finger haut, ich glaube das macht er auch um den Schmerz zu vertreiben, aber mein Schmerz kommt von tiefer, mein Schmerz bleibt, so lange bis ich meine Ruhe habe. Fass mich bitte nicht an, das tut weh, auch wenn es sanft ist. Du kannst es versuchen, aber wunder dich nicht wenn ich dich schlage, denn dann vervielfacht es meinen Schmerz.

Ich bin nicht gefühllos, ich liebe dich Mama und auch Papa, ich hätte gerne Freunde, aber ich verstehe nicht was euch bewegt, es ist anstrengend euch zu zuhören, und überfordert mich.

Wusstet ihr das die Augen der Spiegel zur Seele sein sollen? All eure Emotionen drückt ihr mit euren Augen und eurem Gesicht aus, da ich meine schon nicht verstehe, kann ich eure gar nicht einschätzen, es sei denn sie sind sehr klar. Wisst ihr eigentlich wie oft ihr etwas sagt und etwas anderes meint? Das Wetter ist blöd, wie kann es blöd sein, es ist das Wetter? Wann ist eigentlich gleich? So geht es den ganzen Tag.

Wenn ich nicht mit euch spreche, dann tue ich das nicht weil ich es nicht will, aber wie soll ich all das was mich bewegt in Worte fassen die ihr versteht? Wie kann man das Gefühl beschreiben wenn ein Sonnenstrahl auf die Haut scheint und dabei ein leichter Luftzug die Härchen am Arm aufstellt? Wie soll ich euch sagen das ich manchmal kaum atmen kann weil alles zu viel ist?

Bitte liebt mich wie ich bin. Ich brauche euren Schutz vor dem Chaos da draußen, ich brauche euer Verständnis und eure bedingungslose Liebe. Ich liebe euch, mehr als ihr glaubt, mehr als ihr jemals erfahren werdet. Bitte liebt mich auch. So wie ich bin.

„Offener Brief an Kerri Rivera“

Kerri,
warum raten Sie Eltern, an erster Stelle ein Produkt zu verwenden, das von der FDA verurteilt worden, in vielen Ländern zur „Behandlung“ verboten und in anderen nicht zum Verkauf zugelassen ist? Damit fordern Sie Eltern auf, das Gesetz zu brechen.
Warum führen Sie Eltern auf die Webseite FDA.org, wo behauptet wird, MMS sei sicher, wo doch die offizielle Webseite der Food and Drug Administration FDA.gov ist, die zeigt, dass MMS nicht sicher ist?
Warum setzen Sie Lügen in die Welt, autistische Kinder hätten Parasiten, wo Labortests sich als negativ erweisen und zeigen, dass Sie falsch liegen?
Warum lassen Sie Eltern MMS, Medikamente gegen Parasiten und andere Drogen bei ihren Kindern ohne ärztliche Überwachung oder Tests in Kontrollgruppen, die zeigten, dass Ihre Methode wirkungsvoll sei, anwenden?
Warum leiten Sie Eltern an, die ATEC-Skala zu verwenden, um den Fortschritt ihrer Kinder zu messen, wo Sie doch ganz genau wissen, dass diese kein diagnostisches Werkzeug ist und die Ergebnisse fast vollständig von Alter, Intervention und Therapie abhängen, was Sie in Ihren Anwendungsplänen ja auch angeben?
Warum behaupten Sie, Ihr Sohn sei von Autismus geheilt, während Sie einräumen, dass er immer noch erhebliche Sprech- und Sprachverzögerungen und -schwierigkeiten hat?
Warum behaupten Sie, Sie könnten Eltern in allen Gesundheitsfragen, die bei Ihrer Vorgehensweise auftreten, Rat geben, und doch eine Ausschlussklausel haben, die besagt, dass Sie nicht die Verantwortung trügen, wenn etwas verkehrt läuft?
Warum behaupten Sie, Ihre Behandlung sei nicht teuer, doch alle Eltern werden aufgefordert, 100 US-Dollar für Ihre Konsultationen zu zahlen, um einen „persönlichen“ Behandlungsplan zu erstellen, dazu noch die Mehrkosten für andere „erforderliche“ Medikationen, die empfohlen werden?
Wie können Sie Eltern ermuntern, ihren Kindern bis zu fünf MMS-Einläufe pro Tag zu geben, wo man weiß, dass regelmäßige Einläufe ein Kind davon abhalten, eine normale Peristaltik zu entwickeln?
Wenn Sie die Einträge von Personen auf cd autism über Kinder mit chemischen Verätzungen, Verbrühungen, Flecken und extremem Verhalten aufgrund von MMS/CD sehen, wie können Sie sich da nicht schuldig an dem fühlen, was diese Kinder durchmachen?
Wie können Sie noch ruhig schlafen, wenn Sie wissen, dass MMS das Potential hat, Entzündungen von Zellen hervorzurufen, und dass jede dieser Zellen kanzerös entarten kann?
Ich glaube nicht, dass Sie von der Genesis Church „gehirngewaschen“ sind. Ich glaube nicht, dass Ihr Produkt Menschen „heilt“. Ich glaube, dass Sie wie Jim Humble und Ihr „Handlanger“ Kalcker die Kranken und Verzweifelten um des Ruhmes, des Geldes und der Nachfolge eines Gottgleichen willen ausnutzen.
Humble hat behauptet, Kranke zu heilen, die aber zu Beginn gar nicht krank waren, und Sie tun das ebenfalls. Autismus ist keine Krankheit, er ist eine neurologische Behinderung. Tatsächlich können viele dieser Kinder später führende Wissenschaftler, Astronauten, Ingenieure, Schriftsteller und andere Fachleute werden, die Sie nie als behindert einstufen würden. Kinder mit Autismus erreichen ihre Entwicklungsziele häufig später als neurotypische Kinder, aber sie erreichen sie. Wie können Sie es WAGEN, zu unterstellen, jedes „unbehandelte“ Kind werde in einem Heim enden? Sie wissen ganz eindeutig NICHTS über Autismus. Bitte stoppen Sie die Einläufe, hören Sie mit dem Vergiften auf, stoppen Sie das Leid, und machen Sie sich erst mal selber kundig.

Jim Stumble

ist zum weiterverteilen gedacht 😉