„Liebt mich so wie ich bin“ ein Gastbeitrag von Pjonga

Liebe Mama, lieber Papa

Ich sehe die Welt anders als ihr, ich rieche, schmecke und fühle anders als ihr. Ich verstehe viele Dinge nicht. Warum ärgert ihr euch wenn es regnet? Ändern könnt ihr es doch eh nicht. Wieso sagt ihr Tante Anna nicht das sie in diesem Kleid schrecklich aussieht, wenn sogar euch der Anblick stört?

Andere sagen ich bin nicht normal. Aber was ist normal? Kalle mag keine Bananen und Luisa hat blonde Haare, ganz im Gegensatz zum Rest ihrer Familie.

Diese Welt ist so viel, so bunt, so laut, so voller Gerüche. Manchmal wird das alles zu viel. Ich weiß selbst nicht wieso, aber dann tut es weh, dann geht nichts mehr, ich möchte dann nur noch meine Ruhe. Es tut dann weh, in meinem Kopf, in meinem Körper.
Manchmal tue ich mir selbst weh um den Schmerz aus meinem Körper zu bekommen. Manchmal schreie ich so laut ich kann.

Papa schimpft wenn er sich mit dem Hammer auf den Finger haut, ich glaube das macht er auch um den Schmerz zu vertreiben, aber mein Schmerz kommt von tiefer, mein Schmerz bleibt, so lange bis ich meine Ruhe habe. Fass mich bitte nicht an, das tut weh, auch wenn es sanft ist. Du kannst es versuchen, aber wunder dich nicht wenn ich dich schlage, denn dann vervielfacht es meinen Schmerz.

Ich bin nicht gefühllos, ich liebe dich Mama und auch Papa, ich hätte gerne Freunde, aber ich verstehe nicht was euch bewegt, es ist anstrengend euch zu zuhören, und überfordert mich.

Wusstet ihr das die Augen der Spiegel zur Seele sein sollen? All eure Emotionen drückt ihr mit euren Augen und eurem Gesicht aus, da ich meine schon nicht verstehe, kann ich eure gar nicht einschätzen, es sei denn sie sind sehr klar. Wisst ihr eigentlich wie oft ihr etwas sagt und etwas anderes meint? Das Wetter ist blöd, wie kann es blöd sein, es ist das Wetter? Wann ist eigentlich gleich? So geht es den ganzen Tag.

Wenn ich nicht mit euch spreche, dann tue ich das nicht weil ich es nicht will, aber wie soll ich all das was mich bewegt in Worte fassen die ihr versteht? Wie kann man das Gefühl beschreiben wenn ein Sonnenstrahl auf die Haut scheint und dabei ein leichter Luftzug die Härchen am Arm aufstellt? Wie soll ich euch sagen das ich manchmal kaum atmen kann weil alles zu viel ist?

Bitte liebt mich wie ich bin. Ich brauche euren Schutz vor dem Chaos da draußen, ich brauche euer Verständnis und eure bedingungslose Liebe. Ich liebe euch, mehr als ihr glaubt, mehr als ihr jemals erfahren werdet. Bitte liebt mich auch. So wie ich bin.

Werbung

„Offener Brief an Kerri Rivera“

Kerri,
warum raten Sie Eltern, an erster Stelle ein Produkt zu verwenden, das von der FDA verurteilt worden, in vielen Ländern zur „Behandlung“ verboten und in anderen nicht zum Verkauf zugelassen ist? Damit fordern Sie Eltern auf, das Gesetz zu brechen.
Warum führen Sie Eltern auf die Webseite FDA.org, wo behauptet wird, MMS sei sicher, wo doch die offizielle Webseite der Food and Drug Administration FDA.gov ist, die zeigt, dass MMS nicht sicher ist?
Warum setzen Sie Lügen in die Welt, autistische Kinder hätten Parasiten, wo Labortests sich als negativ erweisen und zeigen, dass Sie falsch liegen?
Warum lassen Sie Eltern MMS, Medikamente gegen Parasiten und andere Drogen bei ihren Kindern ohne ärztliche Überwachung oder Tests in Kontrollgruppen, die zeigten, dass Ihre Methode wirkungsvoll sei, anwenden?
Warum leiten Sie Eltern an, die ATEC-Skala zu verwenden, um den Fortschritt ihrer Kinder zu messen, wo Sie doch ganz genau wissen, dass diese kein diagnostisches Werkzeug ist und die Ergebnisse fast vollständig von Alter, Intervention und Therapie abhängen, was Sie in Ihren Anwendungsplänen ja auch angeben?
Warum behaupten Sie, Ihr Sohn sei von Autismus geheilt, während Sie einräumen, dass er immer noch erhebliche Sprech- und Sprachverzögerungen und -schwierigkeiten hat?
Warum behaupten Sie, Sie könnten Eltern in allen Gesundheitsfragen, die bei Ihrer Vorgehensweise auftreten, Rat geben, und doch eine Ausschlussklausel haben, die besagt, dass Sie nicht die Verantwortung trügen, wenn etwas verkehrt läuft?
Warum behaupten Sie, Ihre Behandlung sei nicht teuer, doch alle Eltern werden aufgefordert, 100 US-Dollar für Ihre Konsultationen zu zahlen, um einen „persönlichen“ Behandlungsplan zu erstellen, dazu noch die Mehrkosten für andere „erforderliche“ Medikationen, die empfohlen werden?
Wie können Sie Eltern ermuntern, ihren Kindern bis zu fünf MMS-Einläufe pro Tag zu geben, wo man weiß, dass regelmäßige Einläufe ein Kind davon abhalten, eine normale Peristaltik zu entwickeln?
Wenn Sie die Einträge von Personen auf cd autism über Kinder mit chemischen Verätzungen, Verbrühungen, Flecken und extremem Verhalten aufgrund von MMS/CD sehen, wie können Sie sich da nicht schuldig an dem fühlen, was diese Kinder durchmachen?
Wie können Sie noch ruhig schlafen, wenn Sie wissen, dass MMS das Potential hat, Entzündungen von Zellen hervorzurufen, und dass jede dieser Zellen kanzerös entarten kann?
Ich glaube nicht, dass Sie von der Genesis Church „gehirngewaschen“ sind. Ich glaube nicht, dass Ihr Produkt Menschen „heilt“. Ich glaube, dass Sie wie Jim Humble und Ihr „Handlanger“ Kalcker die Kranken und Verzweifelten um des Ruhmes, des Geldes und der Nachfolge eines Gottgleichen willen ausnutzen.
Humble hat behauptet, Kranke zu heilen, die aber zu Beginn gar nicht krank waren, und Sie tun das ebenfalls. Autismus ist keine Krankheit, er ist eine neurologische Behinderung. Tatsächlich können viele dieser Kinder später führende Wissenschaftler, Astronauten, Ingenieure, Schriftsteller und andere Fachleute werden, die Sie nie als behindert einstufen würden. Kinder mit Autismus erreichen ihre Entwicklungsziele häufig später als neurotypische Kinder, aber sie erreichen sie. Wie können Sie es WAGEN, zu unterstellen, jedes „unbehandelte“ Kind werde in einem Heim enden? Sie wissen ganz eindeutig NICHTS über Autismus. Bitte stoppen Sie die Einläufe, hören Sie mit dem Vergiften auf, stoppen Sie das Leid, und machen Sie sich erst mal selber kundig.

Jim Stumble

ist zum weiterverteilen gedacht 😉

Autismus und AD(H)S – Was ist das überhaupt? mit Holger Klein (16.05.2014)

http://mediathek.rbb-online.de/fritz/blue-moon?documentId=21373892

sehr hörenswerter beitrag über beides, lebensnah und mit sehr vielen praktischen beispielen von Denise Linke, vom krabbeln lernen oder auch ncht, über kommunikation, muß man wirklich mit einer frage reagieren, wenn man etwas erzählt bekommt? über diagnosen und fehldiagnosen

die reaktionen von holger klein sind an manchen stellen klasse 😀

OMG ich fühle mich grade voll ertappt, beim teil über das beenden des gespräches *lacht*

spannend auch der teil von Martin, der einer der ersten war, die einen job bei SAP bekommen haben, über die beschäftigung bei SAP und wie das von innen wirklich abläuft

zum thema mit der mutter von dem adhs kind…*tiefseufzt* ich bin so lange und intensiv in dem thema drinne und es ist einfach berührend, die ängste und befürchtungen, einer mutter zu hören, die grade frisch mit allem konfrontiert ist

ich wünsche der mama von ganzem herzen, das sie möglichst schnell eine elterngruppe/fb gruppe/forum/shg findet, um nicht mit all dem, was noch auf sie zukommt, alleine zu sein

zu sebastian:

er macht in meinen augen, einen ganz klassischen fehler, er verwechselt ursache mit wirkung, er fragt nicht nach, ob der alte herr, der da so sprachlos-einsam in seinem dachgeschoss saß, das so wirklich frewillig tat, oder weil er nie erfahren hat, warum das so ist

wer tatsächlich behaupten will, das es ein wirtschaftliches interesse an den steigenden diagnosen bei adhs und autismus gibt, der sollte sich mal ein paar stunden mit einer mutter unterhalten, die versucht zt. über jahre hinweg, hilfe zu bekommen, einen schulbegleiter zu bekommen, nachteilsausgleiche in einem bestimmten schulfach, einen platz auf einer schule mit kleineren klassen, oder auch nur das verständnis und den respekt einer lehrerin

wer unterstützen möchte: http://www.startnext.de/nummer-magazin