WAT? WAT! Weltautismustag 2019

besser kann ich es auch nicht beschreiben

dasfotobus

Was fange ich jetzt damit an, mit diesem Tag, an dem so vielen Nicht-Autisten zugehört wird und so wenigen Autisten.
Was fange ich damit an, dass „Awareness“ allerorten gefordert wird, wo Autisten selbst längst „Acceptance“ fordern. Seit Jahren!
Was fange ich damit an, dass man den Medienmachern erzählen und erzählen und erzählen kann, dass Autismus keine Krankheit/Erkrankung ist, dass viele Autisten Person-First-Language ablehnen, dass Autisten selbst gehört werden sollten, dass Autisten nicht emotionslos sind und und und – ohne dass sich je etwas ändern würde. Seit Jahren!

Nun, tatsächlich gehe ich an diesem Tag morgens aus dem Haus zur Arbeit.
Ich werde danach müde sein.
Vielleicht gehe ich noch kurz einkaufen, wenn ich muss.
Wenn ich es schaffe, koche ich was. Oder ich geb zu viel Geld für Pommesbude aus. Oder, wenn es hart läuft an dem Tag, esse ich nichts, weil ich weder Kraft fürs Kochen, nicht mal für…

Ursprünglichen Post anzeigen 331 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s