Dies ist für die Frauen

Dies ist für die Frauen, denen es scheissegal ist,
was andere sagen oder denken.

Für die Frauen, die die Ersten sind und sich zuerst nackt ausziehen,
mit dem Mond heulen und ins Meer springen.

Die Frauen, die verrückt sind, spät aufbleiben,
und Sex haben, wie sie es beabsichtigen.

Die Frauen, die wissen, dass sie keine Schlampen sind,
nur weil sie Sex genießen, sondern Menschen mit einem gesunden sexuellen Appetit.
Die Frauen, die sich fragen, was sie im Bett brauchen.

Das hier ist für die Frauen, die unerbittliche Freude suchen.
Jene, die mit ihrer ganzen Seele lachen können.

Die Frauen, die zu Fremden sprechen,
weil sie keine Furcht in ihrem Herzen haben.

Diejenigen, die ein „Nacht-Make-up“ am Morgen tragen
oder keine Wimperntusche besitzen.

Das ist für die Frauen, die ihren Wert kennen, die ihre Füße in die Erde pflanzen und laut in ihrem Glanz brüllen.

Die Frauen, die keine Angst davor haben einem Mann zu sagen,
dass sie weiterziehen, wenn er ihr Herz nicht ehrt.

Dies ist für die Frauen, die sich mit
Kampfstiefel und Rüschenrock wiegen.

Die Frauen, die jene Menschen halten, welche schikaniert,
belästigt oder mit heftigen Rechenschaften Unrecht getan wurde.

Die Frauen, die geschlechtsspezifischen Normen und falschen Einschränkungen
den ‚Vogel’ zeigen und ohne Limit leben.

Das hier ist für Frauen, die Kaffee um Mitternacht
und Wein am Morgen trinken und es wagen Fragen zu stellen.

Für die Frauen, die Männern Türen öffnen und überzeugt davon sind.
Diejenigen, die ein „Nein“ benutzen, um in ihren eigenen Diensten zu stehen.

Für jene, denen es völlig egal ist, ob sie der Welt gefallen oder nicht.
Für die Superheldinnen – die alleinerziehenden Mütter, die drei Jobs haben,
um es alleine zu schaffen.
Ich ehre euer belastbares, mutiges, kraftvolles Selbst.

Dies hier ist für die Frauen, die all das hinwerfen, was sie lieben,
und keine Zeit verschwenden, um öffentlichen Druck zu folgen,
nur um hinter einem weißen Lattenzaun existieren zu können.

Das hier ist für die Frauen, die wild, unausgewogen und heftig
ihr Leben in der Unklarheit der Zeit kreieren.

Die Frauen, die wissen, wie beschäftigt man sein kann und die wissen,
wie man seine Füße in die Erde pflanzt, um geerdet zu bleiben.

Das sind die Frauen, die ich um mich haben will!

ein gastbeitrag von Janet Beyer

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s